Spielbericht – A-Jugend Bundesliga gegen Coburg

7.02.2019 • A-Jugend, Allgemein, News
Download PDF

Beim Heimspiel der mA-Jugend des TVG ging es am Samstag in der ersten Halbzeit spannend zur Sache. So wechselten sich Führung, Unentschieden und Rückstand bei beiden Mannschaften ständig ab.

In der 23. Minute konnte der HSC Coburg zum 9:9 ausgleichen und in der folgenden Minute erneut die Führung übernehmen. Dieser Spielstand veranlasste Trainer Philip Deinet in der 24. Minute dann zum ersten Team-Timeout, um seine Mannschaft nochmals anzuspornen und so mit einer Halbzeitführung in die Pause zu gehen. Aber noch zeigte diese Maßnahme keine Wirkung. Zwar konnte der TVG Sekunden vor dem Pfiff nochmals zum 11:11 ausgleichen, doch den anschließenden Ballbesitz nutzte der HSC 2000 Coburg ebenfalls Sekunden später, um mit 11:12 in Führung zu gehen. Gleichzeit war dies auch der Pausenstand.

Zu Beginn der 2. Halbzeit ging es mit der gleichen Spannung bis zur 34. Minute weiter. Ab der 35. Minute gab der TVG die Führung dann nicht mehr ab. Jetzt machte sich die vergangene Trainingswoche bemerkbar, in der u. a. das Unterzahl-Spiel intensiv trainiert wurde. Nach einer Zeitstrafe zu Beginn der 35. Minute und der damit verbundenen Unterzahl konnten die Jungs des TVG in der gleichen Minute zum 15:14 die Führung übernehmen. Ab jetzt wurde das Spiel immer härter, die Zeitstrafen häuften sich. Keine der beiden Kontrahenten wollte die zu vergebenden Punkte dem Gegner überlassen. In der 40. Minute wurde ein Spieler des TVG nach der dritten Zeitstrafe mit einer roten Karte vom Platz gestellt und nur 3 Minuten später mussten die Gäste aus Coburg mit nur 4 Spielern eine doppelte Zeitstrafe überstehen. Beim Spielstand von 22:19 nahm Philip Deinet in der 50. Minute erneut ein Team-Timeout, um bei diesem noch knappen Spielstand seine Mannschaft noch weiter zu motivieren. Die verbleibenden Minuten konnte die Mannschaft des TVG deutlich besser nutzen als der Gegner: Die mA-Jugend des TVG erzielte in dieser Zeit noch 8:4 Tore und konnte die Partie mit 30:23 für sich entscheiden.

„Trotz vieler technischer Fehler – besonders im Tempospiel – und diverser Fehlwürfe hat sich die Mannschaft nie aufgegeben“, so Trainer Philip Deinet nach dem Spiel. „Letzte Woche in Melsungen haben wir solide begonnen und dann nachgelassen, heute war es umgekehrt. Wenn die Mannschaft in Bewegung kam, kam Coburg nicht mehr hinter her“, so Philip Deinet weiter. Besonders froh ist er über die Rückkehr von Adrian Borth, der am Samstag nach langer Verletzungspause erstmals wieder zum Einsatz kam, auch Louis Wagner war nach längerer Pause wieder bei der Mannschaft. Eine gute und erfolgreiche Trainingswoche wurde am Samstag mit einem Sieg belohnt. Allerdings ist noch eine deutliche Steigerung nötig, um am Saisonende den direkten Klassenerhalt zu schaffen.

Trainer/Betreuer: Philip Deinet, Tanja Wörner, Cedric Marquardt, Sascha Haack

Für den TVG spielten: David Schrimpf/Alex Bechert (TW), Magnus Georgi (2), Felix Reinhardt (5), Fynn Hilb (10), Louis Wagner (6), Moritz Schmeel (4), Ole Maiwald (1), Jonah Wolff, Adrian Borth (1), Tim Anhäuser (1)

Statistik: 3:3 Verwarnungen, 5:6 Zeitstrafen, 6:1 7m (alle verwandelt)

Derzeit steht die mA-Jugend des TVG auf Platz 5 mit 15:13 Punkten (nach 14/22 Spielen)