Spielbericht – C-Jugend Oberliga gegen Hanau

7.02.2019 • Allgemein, C-Jugend, News
Download PDF

Herbe Niederlage gegen die HSG Hanau. Das Spiel der C 1 gegen die HSG Hanau am vergangenen Sonntag versprach viel Spannung, nachdem das Hinspiel sehr emotional und knapp gewonnen werden konnte.

Die TVG Jungs starteten unkonzentrierter als in den letzten Spielen, so dass zahlreiche technische Fehler, Fangfehler und ungenaue Würfe das Spiel sehr unruhig gestaltete. Zum Glück hatten auch die Hanauer Mannschaft nicht ihren besten Tag erwischt und ließen so manche Chance liegen oder scheiterten am gut aufgelegten Gelnhäuser Torwart. Das Spiel verlief sehr knapp, wobei die Abwehr ihre Aufgabe recht gut löste und vor allem die gegnerischen Hauptangreifer gut im Griff hatte. Leider belohnte man sich aber für die gute Abwehrarbeit nicht und verlor zu viele Bälle im Angriff. Es blieb ein Spiel auf Augenhöhe und man ging mit 15:16 in die Kabine. Nach der Pause nahmen die Hanauer den Gelnhäuser Mittelmann Emil Zündel in Manndeckung und störten damit erfolgreich das Gelnhäuser Aufbauspiel. Zu selten gelang es in der Folge durch ein Hinterkreuzen die
Hanauer Abwehr in Unruhe zu bringen und damit klare Torchancen herauszuspielen.


Daraus resultierten leider auch immer wieder überhastete Torabschlüsse, die vom erstarktem Tormann der Hanauer gehalten wurden. Erfolgreich war man nur mit schönen Einzelaktionen, die zum Torerfolg führten, aber es fehlte an mannschaftlicher Geschlossenheit und einer kreativen Lösung im Angriff. Bereits in der 30. Minute lagen die Barbarossastädter so mit 4 Toren (23:19) zurück und mussten nach weiteren vier Minuten einen 6 Tore Rückstand (20:26) in Kauf nehmen. Aber die TVG Jungs konnten kämpfen und versuchten durch eine offensive Abwehr den Hanauer Angriff zu stören, was auch erfolgreich gelang und den Rückstand auf ein 27:29 drei Minuten vor Abpfiff verkürzen ließ. Die Chance, das Spiel noch zu drehen lag in der Luft. Leider reichten in den Schlussminuten die Kräfte nicht mehr aus, so dass sie nach einem missglückten eigenen Abschluss, der der Anschlusstreffer hätte sein können, wieder ein Gegentor kassierten – und wurden von den Hanauern am Ende noch mit 27:32 abgestraft.

Für den TVG spielten: Johannes Schade, Fabian Kreutzer (beide TW), Ole Basermann, Fabian Born (2), Luca Grimm (5), Jannik Mohr (9), Justus Rothländer (1), Anton Ruth, Paul Schlauch (2), Hannes Schmidt, Emil Zündel (8).