Spielbericht – A-Jugend Oberligaqualifikation

9.04.2019 • A-Jugend, Allgemein, News
Download PDF

Die A2 verpasst die Qualirunde zur Oberliga Hessen

Die A2 des TV Gelnhausen verpasste am vergangenen Wochenende die Qualifikationsrunde, die zur Teilnahme an der Oberliga Hessen berechtigt.

Nach der Vorrunde, die am Samstag in Großauheim ausgespielt wurde, waren die Jungs von Trainer Marco Mocken noch guten Mutes, da beiden Spiele nach jeweils 2 x 15 Minuten Spielzeit gegen die TGS Seligenstadt mit 19:11 (8:4) und die TSG Bürgel mit 19:8 (7:2) gewonnen wurden. Somit war man als Tabellenerster für die Endrunde, die ebenfalls in Großauheim ausgetragen wurde, qualifiziert. Am Sonntag traf man im ersten Spiel auf die HSG Rodgau Nieder-Roden, die ihre Vorrundengruppe ebenfalls mit zwei Siegen als Gruppensieger gewonnen hatte. Die Gelnhäuser Jungs waren sofort gut im Spiel und konnten mit 3:2 in Führung gehen. Danach schlichen sich im Angriff leider etliche Fehler ein, mit denen man den Gegner zu Tempogegenstößen und somit zu leichten Toren einlud. Zur Halbzeit lag man mit 5:10 hinten. Der Gegner aus dem Rodgau hielt auch in der zweiten Halbzeit das Tempo enorm hoch und das brachte den Jungs aus der Barbarossastadt eine klare 9:18 Niederlage ein. Somit war klar, dass man das nächste Spiel gegen den Gastgeber, die HSG Preagberg, unbedingt gewinnen musste, wenn man in die nächste Qualifikationsrunde aufrücken wollte. Sehr laut angefeuert von etlichen Fans brachten die heimischen Jungs jede Menge Power auf das Parkett. Dennoch war man zur Halbzeit auf Gelnhäuser Seite noch bedingt optimistisch, da es nur mit einem zwei Tore (8:10) Rückstand in die Halbzeit ging. Leider verletzte sich der Gelnhäuser Haupttorschütze an diesem Wochenende, Jannik Geisler, recht früh in der Partie, was dazu führte, dass der Angriff insgesamt zu harmlos agierte, da Spielmacher Silas Altwein, wie schon in der ersten Partie, in Manndeckung genommen wurde. Am Ende stand eine verdiente 12:18 Niederlage fest, die das Aus für die Qualifikationsrunde zur Oberliga Hessen bedeutete. Viel Zeit um die Köpfe hängen zu lassen hatten die Gelnhäuser Youngster nicht. Direkt im Anschluss gab es noch ein Spiel gegen die TSG Bürgel, die sich ebenfalls nach zwei Niederlagen aus dem Rennen um die Qualifikationsplätze gebracht hatten. In diesem letzten Turnierspiel zeigten die Jungs vom TVG nochmal eine ansprechende Leistung und gewannen hochverdient mit 20:8 (9:5). Nach dem enttäuschenden Verlauf der Endrunde heißt es für die Jungs die Köpfe wieder frei zu bekommen und sich intensiv auf die Qualifikationsrunde zur Bezirksoberliga vorzubereiten, die in den nächsten Wochen ansteht.

Für den TVG spielten: Loris Tittel (Tor), Simon Barnack (Tor), Nils Altscher, Max Meckl (8), Tom Möller (11), Torben Fehl (8), Henri Möbius (4), Janne Sust (13), Silas Altwein (7), Moritz Meyer (1), Finn Krauthan (2), Michel Maiwald (7), Jannik Geisler (13), Tommy Antonowicz (2), Leon Düsenberg (1)