Spielbericht – A-Jugend-Bundesliga-Qualifikation in Hofheim

2.05.2019 • A-Jugend, Allgemein, News
Download PDF

A-Jugend meistert erste Quali-Hürde

Viel Arbeit am Tag der Arbeit für unsere A-Jugend: In der alt-ehrwürdigen Ländcheshalle in Hofheim mussten sie mit der gastgebenden HSG Wallau/Massenheim und dem TV Hüttenberg um zwei Plätze für die nächste Runde der Qualifikation zur Jugend-Bundesliga in der Saison 2019/20 kämpfen.

In der ersten Halbzeit des ersten Spiels gegen Wallau/Massenheim offenbarten unsere Jungs der Jahrgänge 2001 und jünger nach einem schnellen 2:0 insbesondere in der Abwehr noch einige Abstimmungsprobleme. So ging man folgerichtig mit einem 7:8 Rückstand in die Pause, in der unser Trainerteam um Philip Deinet, Oli Hubbert und Marco Mocken die notwendigen Korrekturen vornahm. Durch taktische Umstellungen im Mittelblock und eine starke Torhüterleistung von Simon Barnack bekam man den Rückraum des Gegners in Halbzeit zwei zunehmend besser in den Griff und ließ nur noch vier Gegentore zu. Im Angriff wurden die diszipliniert und ruhig herausgespielten Chancen konsequent genutzt, so dass am Ende ein hart erkämpftes aber verdientes 15:12 auf der Anzeigetafel stand.

Nach einer kurzen Pause stand direkt das zweite Spiel gegen den im Vorfeld höher eingeschätzten TV Hüttenberg auf dem Programm. Erneut gestützt auf einen starken Torwart, diesmal Loris Tittel, hatten unsere Youngster das Spiel von Beginn an unter Kontrolle und setzten sich Tor um Tor vom Kontrahenten aus Mittelhessen ab. Beim Stand von 10:6 wurden die Seiten gewechselt und auch in der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern das gleiche Bild: Der TVG hatte das Geschehen jederzeit souverän im Griff, führte zwischenzeitlich mit bis zu sieben Toren Differenz und hätte mit etwas mehr Konzentration schon früher den Sack zumachen können. Doch durch einige unnötige Ballverluste ließ man den Gegner im Spiel und am Ende gar noch bis auf zwei Tore herankommen. Der verdiente Sieg war aber zu keiner Zeit ernsthaft in Gefahr und fiel mit 17:15 nur auf dem Papier knapp aus.

Damit haben sich unsere Jungs für die nächste Qualifikationsrunde qualifiziert, die am Wochenende 25./26. Mai ausgetragen werden wird. Spielort und Gegner stehen noch nicht fest, aber wenn unser Nachwuchs einen der ersten beiden Plätze belegt, ist die Zugehörigkeit zur höchsten Spielklasse für eine weiteres Jahr gesichert. Der Drittplatzierte dieses Turniers hat dann noch die Chance, sich in einem Turnier aus Bundesebene für die Bundesliga zu qualifizieren. Unserem neu zusammengestellten Team bleiben jetzt also noch gut drei Wochen Zeit, um die erkannten Defizite zu beheben und sich weiter einzuspielen. Dafür viel Erfolg!

Es spielten: Loris Tittel und Simon Barnack im Tor sowie Cedric Marquardt (10/2), Tim Anhäuser (4), Jonah Wolf (2), Fynn Hilb (3), Torben Fehl (1), Tom Möller (2), Moritz Schmeel (7), Jannis Acker (1), Moritz Meyer (1), Silas Altwein (1), Finn Krauthan, Jannik Geisler, Justin Dehmer, Janne Sust und Henri Möbius.