Spielbericht – C-Jugend Bezirksliga gegen Hanau

6.11.2019 • Allgemein, C-Jugend, News
Download PDF

Zu ungewohnt abendlicher Zeit spielte die C2 um 18.00 Uhr zu Hause gegen die mit nur einem Auswechselspieler angereiste Mannschaft der Turngemeinde Hanau.

Mit Blick auf die Ballunsicherheit bei den Gästen hatten die Gelnhäuser die Vorgabe wenig Fouls zu begehen und über Aufmerksame Abwehrarbeit Ballgewinne zu erzielen. Die Mannschaft, die durch einzelne Spieler der C1 ergänzt wurde, setzte dies zunächst auch äußerst beherzt um. Insbesondere Maximilian Witte zeigte dabei in Abwehr und Angriff eine starke Leistung und erzielte bis zur 12. Minute bereits sein 6. Tor zur frühen 5 Tore-Führung beim Spielstand von 9:4. Mitte der ersten Halbzeit nutzten die Trainer ein Team Time Out und wechselte dabei die komplette Feldspielerreihe aus. In einem sehr fair geführten Spiel, mit nur einer einzigen Zeitstrafe, zeigten auch diese Spieler ihr Können und so wuchs der Vorsprung bis zur Halbzeit auf beruhigende 9 Tore an (16:7).

In der zweiten Halbzeit war dann allerdings echte Magerkost angesagt. Die Gelnhäuser Nachwuchshandballer passten sich nun immer mehr dem schwachen Niveau der Gäste an und es war mehrfach nur dem gute agierenden Timo Novotny im Tor zu verdanken, dass Hanau nicht zu noch mehr Treffern kam. So parierte er fast nebenbei noch drei der vier Hanauer 7-Meter. In der Abwehr taten sich beim Versuch Manndeckung zu spielen, nunmehr immer wieder große Lücken auf, die von den beiden stärksten Hanauern immer öfter erfolgreich ausgenutzt wurden.  Im Angriff fehlte die Konzentration, aus der zahlreiche Fehlpässe, Fangfehler und Fehlwürfe resultierten oder beim Abschluss in den Kreis getreten wurde. Obwohl die Vorgaben der Trainer in der zweiten Hälfte überhaupt nicht umgesetzt wurden, kamen die Hanauer nicht näher als auf 6 Tore ran (16:10). Nach erneuter Auszeit rauften sich die Spieler aber endlich nochmal zusammen und bauten den Vorsprung bis 4 Minuten vor Schluss wieder auf 24:14 aus.  Danach ließ man die Gäste aus Hanau wieder frei gewähren und der TVG zeigte dabei in der Abwehr nicht die eigentlich erforderliche Gegenwehr. In der Konsequenz kamen die Hanauer noch zu 5 weiteren Treffern und den Barbarossastädtern gelang dagegen nur noch ein einziges Tor. So beendete der Schiedsrichter ein insgesamt enttäuschendes Spiel beim Stand von 25:19 für Gelnhausen.

Für den TVG spielten: Timo Nowotny (TW), Joshua Alt, Artur Darmostuk, Luca Eisenacher (1), Jonas Gutting (2), Linus Haas (2), Moritz Hanauske (1), Ben Hofmann (8), Moritz Lindner, Max Rümmele, Ferdinand Sieper, Maximilian Witte (8) und Eric Wittner (3)

Trainer/Betreuer: Adrian Borth,  Niklas Goede,  Felix Müller und Kai Hofmann (Betreuer)