Spielbericht – A-Jugend Bundesliga gegen Hannover-Burgdorf

14.11.2019 • A-Jugend, Allgemein, News
Download PDF

A-Jugend Bundesliga Staffel Ost – 8. Spieltag ​-TSV Hannover-Burgdorf – TV Gelnhausen 37:35 (14:15)

Diesmal knappe Niederlage in Hannover. Die ersten Minuten des Spiels waren von beiden Seiten von Fehlern und unkonzentrierten Aktionen bestimmt, so dass es nach 5 Minuten erst 0:1 für den TVG hieß.

Dann aber kam das Spiel in Fluss, zunächst durch die Gelnhausener Spieler bestimmt, da die Deckung das oftmals versuchte Kreisanspiel bei Burgdorf unterbinden konnte und der eigene Angriff erfolgreich abgeschlossen wurde.  Dann aber kam Burgdorfs starker Kreisläufer besser ins Spiel, die Hannoveraner nahmen ihrerseits immer wieder einen Gelnhausener Spieler durch kurze Deckung aus dem Spiel und so wurde aus einem 2:4 bis zur 13. Spielminute ein 7:5 Vorsprung für die Heimmannschaft. Die genommene Auszeit auf Seiten des TVG führte zu besserem Angriffsspiel und brachte die erneute Wende zum 9:11 in der 20. Spielminute und nötigte nunmehr Burgdorf zur ersten Auszeit. Wieder wendete sich das Blatt, Burgdorf ging erneut mit 12:11 in Führung, doch bis zur Halbzeit schafften die Barbarossajungswieder die 14:15 Führung. Ein stetes hin und her in der ersten Spielhälfte, die mehr von Spannung, denn von Qualität geprägt war.  Die zweite Halbzeit wurde dann zum Spiel des TVG gegen den alles überragenden linken Rückraum des TSV Burgdorf, Martin Hanne. Der Burgdorfer Nachwuchsspieler, der bereits als 17-jähriger sein Debüt in der Handballbundesliga der Männergegen die Rhein-Neckar Löwen bestritt und dabei den mit unzähligen Nationalspielern besetzten Favoriten mit 5 (!) erzielten Toren düpierte, erzielte am Samstag alleine in der zweiten Halbzeit 10 seiner 16 Tore und glänzte darüber hinaus mit geschickten Anspielen an den Kreis.  In der 49. Spielminute nutzten die von ihrem Trainer Iker Romero gut eingestellten Burgdorfer eine zwei-Minuten-Zeitstrafe nach angeblichem Wechselfehler zu zwei Toren in Überzahl und setzten sich erstmals mit drei Toren ab. Bis zur 54. Spielminute erhöhte Burgdorf den Vorsprung auf 34:30, die vermeintliche Vorentscheidung. Nun nahm TVG-Trainer Oli Hubbert eine Auszeit und stellte seine Abwehr auf eine offensive 4:2 Variante um. Vier Ballgewinne und vier Tore in Folge von Cedric Marquardt binnen drei Minuten und der TVG Nachwuchs schaffte den nicht geglaubten 34:34 Ausgleich. Romero nahm erneut eine Auszeit und brachte nun anstelle des Torwarts einen 7. Feldspieler. Dieses nutzte Burgdorf zur Entscheidung und erzielte über den Kreis das alles Entscheidende 37:35. Eine unglückliche Niederlage aber ein großer Kampf von Seiten des TVG.

TSV Burgdorf:
Nils Mecke, Yannis Pätz, Alessandro Aiello, Luca Eckelmann, Lukas Krüger (1), Connor Stümpel, Henrik Kollmeier (5), Justin Wollny (2), Justus Fischer (7), Martin Hanne (16/4), Jonas Millahn (3), Lukas Friedhoff (1), Michel Sperling (2), Kjell Maelecke
Trainer: Sven Gennburg, Iker Romero

TV  Gelnhausen:
Loris Tittel (TW/1), Simon Barnack (TW), Cedric Marquardt (16/6), Tim Anhäuser , Tom Möller , Fynn Hilb (3), Jonah Wolff (4), Moritz Meyer, Dennis Schneider (1), Torben Fehl (3), Jannik Geisler (1), Silas Altwein (3), Justin Dehmer (2), Moritz Schmeel (1)
Trainer: Oliver Hubbert