Spielbericht – A-Jugend Bundesliga gegen Dutenhofen/Münchholzhausen

29.01.2020 • A-Jugend, Allgemein, News
Download PDF

In der Anfangsphase des Spiels schienen die Gelnhausener A-Jugendlichen noch nicht richtig ins Spiel zu finden, in der Deckung wurde zu passiv agiert, so dass die HSG D/M zu einfachen Toren aus dem Rückraum kam. Hinzu kam, dass die Heimmannschaft bereits in den ersten 9 Spielminuten drei klare Torchancen, darunter einen 7 Meter vergab.

So zog das Team von Thomas Weber von Beginn an mit 2-3 Toren davon. Die starke Leistung von Lukas Schneider im Gelnhausener Tor verhinderte eine höhere Führung der Gastmannschaft. Der TVG hätte sogar beim 11:12 die Möglichkeit zum Ausgleich gehabt, doch leider wurden wieder drei gute Wurfmöglichkeiten vergeben, so dass die Teams mit einem 12:14 in die Halbzeitpause gingen. Nach der Halbzeit gehörte das Spiel zunächst den Spielern von Oli Hubbert und Marco Mocken. Der TVG zeigte sich spielfreudig und ging mit 16:15 in Führung. Leider verhängten die Schiedsrichter kurz hintereinander 2 Zeitstrafen gegen den TVG, diese Situation nutzen die Gäste wiederum zur Wende auf 16:18. Der TVG gab aber nicht auf,arbeitete sich wieder auf ein Tor zum 18:19 heran. Nun nahmen die sonst gut pfeifenden Schiedsrichter zum zweiten Mal wesentlichen Einfluss auf das Spiel, indem sie Moritz Schmeel durch die dritte, sehr fragwürdige Zeitstrafe  vom Spielausschlossen. Ohne den TVG Abwehrchef konnte die HSG D/Min den letzten 10 Minuten über 19:26 auf den Endstand von 24:30 davonziehen.  Die 6 Tore Niederlage fällt dennoch um einige Tore zu hoch aus, stünden am Ende nicht weniger als 9 frei vergebene Chancen des TVG auf dem Spielprotokoll. Es bleibt zu resümieren, dass die Mannschaft trotz des verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfalls von vier Spielern, darunter auch Spielmacher Fynn Hilb, eine über weite Strecken gute und kämpferische Leistung gezeigt hat.

Um am kommenden Wochenende auswärts gegen Balingen/Weilstätten zu bestehen, gilt es, die gezeigte kämpferische Einstellung zu bewahren und die Chancenauswertung deutlich zu verbessern.

TV  Gelnhausen: Lukas Schneider (TW), Simon Barnack (TW), Cedric Marquardt (6/1), Janne Sust, Tom Möller, Tim Anhäuser (1), Jonah Wolff (4/1), Finn Krauthan, Torben Fehl (3), Jannik Geisler, Justin Dehmer (5), Silas Altwein (2), Moritz Schmeel (3)

Trainer: Oliver Hubbert, Marco Mocken

 

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen:
Christoph Weizsäcker (TW), Lüko Fischer (TW), Tim Klotz, Leon Boczkowski (1), Ole Klimpke (5), Fynn Steinmüller (1), Thomas Grassl (1), Kevin Kunzendorf (3), Leon Frenko (1), Jan Waldgenbach (10), Paul Geffert (5/2), Lennart Müller (3)