Spielbericht – C-Jugend – Bezirksliga gegen Flieden/Neuhof

29.01.2020 • Allgemein, C-Jugend, News
Download PDF


Die TVG-Jungs gewinnen das Auswärtsspiel in Flieden dank einer deutlich Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 17:24. Nach der schmerzhaften Niederlage vor einer Woche gegen den Buchberg ging es am frühen Samstagnachmittag zum Auswärtsspiel nach Flieden.

Die Mannschaft um Trainer Felix Müller zeigte sich zunächst von seiner guten Seite und ging bis zur 3. Minute mit 3:1 in Führung. Trotzdem agierte die Mannschaft sehr nervös und zeigte ein recht fahriges Spiel. Im Angriff wurde einerseits zu hektisch und andererseits auch zu ängstlich agiert. So kam es, dass die Hausherren aufgrund vieler technischer Fehler im Gelnhäuser Angriffspiel plötzlich selbst in Führung gingen und sich Tor für Tor absetzenkonnten. Erst nach einer Viertelstunde fangen sich die Gelnhäuser Nachwuchshandballer wieder. In der Abwehr fischen sie nun den ein oder anderen Ball heraus und drehen über Tempogegenstöße den Spieß wieder um. So gehen sie miteiner 12:11 Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause wird es dann doch deutlicher. Innerhalb von 10 Minuten setzen sich die Jungs bis auf 7 Tore ab (20:13).Zwar kommen die Gastgeber beim 20:16 10 Minuten vor Schluss noch einmal auf vier Tore heran, aber die Gelnhäuserlassen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und bringen das Spiel letztlich ungefährdet mit 24:17 nach Hause.

Der Schlüssel zum Erfolg war, dass viele Bälle in der Abwehr herausgespielt werden konnten und die daraus resultierenden Konter erfolgreich genutzt wurden. Im Angriff gilt es aber weiterhin an der Ballsicherheit zu arbeiten und vor allem auch mutiger (auch Abwehr) aufzutreten.

Für den TVG spielten: Timo Nowotny (TW), Joshua Alt,Artur Darmostuk (1), Jonas Dein, Luca Eisenacher (1), Christopher Engelbrecht (2), Jonas Gutting, Moritz Lindner (1), Luis Ullmann (6) und Eric Wittner (13).

Trainer: Felix Müller; Betreuer: Jens Gutting und Mark Ullmann