Spielbericht – A-Jugend Bundesliga gegen Balingen/Weilstätten

13.02.2020 • A-Jugend, Allgemein, News
Download PDF

Punktgewinn war so Nahe……beim Spielstand von 36:35 sind noch 36 Sekunden zu spielen und Balingen/Weilstätten ist im Ballbesitz.

Die „Wurffalle“ funktioniert und der Kreisläufer vergibt freistehend – Ballbesitz Gelnhausen – der Ball wird zügig nach vorne getragen und der letzte Angriff schnell ausgespielt – 3 Sekunden vor Schluss kommt es zum letzten Wurf vom TVG– Innenpfosten und raus – der Abpraller gelangt zurück zum Kreis,  der noch attackiert wird – Schlusspfiff. Das Foul wird nicht mehr geahndet – Endstand 36:35 – Schade.

Und dabei hatte das Spiel für die Gelnhausener A-Jugendlich diesmal so vielversprechend angefangen. Aus einer stabilen Abwehr heraus wurden die Angriffe gut vorbereitet und fanden bis zum 2:6 in der 7. Spielminute zu 100 Prozent ihr Ziel. Balingen wurde schon früh zur Auszeit gezwungen und was sich nach der, aus Gelnhausener Sicht, perfekten Anfangsphase dann abspielte, war nicht zu erklären. Technische Fehler gefolgt von schlechten Würfen führten innerhalb der nächsten 6 Minuten zu einem 6:0 Lauf für Balingen mit der folgerichtigen Auszeit von Gelnhausens Trainer Olli Hubbert. Aber auch nach dieser Auszeit erzielte Balingen die nächsten zwei Tore zum 10:6, bis diese Schwächephase endlich überwunden war. Gelnhausen spielte nun wieder auf Augenhöhe mit der Heimmannschaft und es entwickelte sich ein hochklassiges Bundesligaspiel. Bis zur Halbzeit konnte der TVG ausgleichen (17:17) und in der zweiten Halbzeit wechselte die Führung bis zur 50. Minute ständig hin und her. Eine kurze Phase der Unkonzentriertheit im Angriff führte zu drei Abspielfehlern in Folge, welche sofort bestraft wurden und Balingen ging mit 30:26 in Führung. Doch auch diese Schwäche wurde überwunden und bis zur 53. Spielminute der Anschluss wieder erreicht. Die letzten Minuten waren vor Spannung kaum zu überbieten und der Krimi nahm in der Schlussminute seinen unerfreulichen Abschluss für die Gelnhausener Jungs (siehe oben…).

Nichtsdestotrotz hat die Mannschaft eine hervorragende kämpferische und über weite Strecken auch spielerische Leistung gezeigt. Dass es bisher nicht zu einem Punktgewinn in der Meisterrunde gereicht hat, liegt an der fehlenden Konstanz über 60 Minuten. Sobald die Mannschaft es schafft, ihre Leistung über die gesamte Spielzeit abzurufen, kann sie mit fast jeder Mannschaft dieser Klasse mithalten, die Ausnahme bildet wohl die mit Nationalspielern gespickte Mannschaft aus Berlin.

Am kommenden Samstag um 17:00 Uhr ist der Tabellennachbar aus Allach zu Gast in der Sporthalle Gelnhausen. Die Mannschaft freut sich auf Ihren Besuch.

 

JSG Balingen/Weilstätten:
Nikolas Hajdy (TW), Tim Van Vught (TW), Tim Hildenbrand (2), Noa-Gabriel Alilovic (1), Nico Kübler (1), Daniel Schanz, Elias Huber (11), Benjamin Vögele (5/5), Johannes Roscic (5), Jason Ilitsch (4), Valentin Mosdzien (3), Luka Svaljek (1), Louis Mann (2), Chris Gericke
Trainer: Julian Thomann

TV Gelnhausen:
Lukas Schneider (TW), Simon Barnack (TW), Cedric Marquardt (13/4), Tom Möller, Fynn Hilb (2), Tim Anhäuser (1), Jonah Wolff (5), Torben Fehl (4), Jannik Geisler (3), Justin Dehmer (3), Silas Altwein (1), Moritz Schmeel (3)
Trainer: Oliver Hubbert