Spielbericht – B-Jugend Landesliga gegen Obernburg

13.02.2020 • Allgemein, B-Jugend, News
Download PDF

B 1 lässt wertvollen Punkt liegen. Im Spiel der B 1 gegen die HSG Obernburg standen sich die TVG Jungs für einen Sieg am Ende selbst im Weg und ließen einen wertvollen Punkt um die Landesligameisterschaft liegen.

Von Beginn an taten sich die Gelnhäuser in der Abwehr schwer, den Kreisangriff der Obernburger zu unterbinden. Fehlende Absprachen und zu wenig Bewegung ließen immer wieder zu große Freiräume, um den Kreisläufer anzuspielen. Selbst erzielte man im Angriff leichte und schnelle Tore, konnte sich aber aufgrund der Abwehrschwäche zunächst nicht absetzen. Erst mit der Umstellung auf eine 5:1 Abwehr in der 20. Minuten erzielten sie schnelle Ballgewinne und leichte Tore. Mit einem wuchtigen Distanzwurf gelang Jan Nastaly zum Halbzeitpfiff die 22:19-Führung. Zurück auf der Platte hielten sich die Jungs um Trainer Matthias Georgi gut im Spiel, allerdings begannen sie nun, im Angriff zahlreiche Chancen zu vergeben, konnten die Obernburger aber immer noch auf Distanz halten. 3 Minuten vor Schluss führten sie noch mit drei Toren, begannen dann aber zu schnell den Torabschluss zu suchen und keine eindeutigen Chancen herauszuspielen – oder vergaben diese. Mit einem Doppelschlag holte Obernburg auf und Nervosität machte sich breit. So vergaben die Rot-Weißen fast mit Ansage die nächste Torchance und brachten Obernburg noch einmal in den Angriff. Der letzte gegnerische Torwurf konnte unterbunden werden, wurde aber mit einem 7 m geahndet, den der an diesem Tag glänzend aufgelegte Max Dietrich auch noch hielt. Leider geriet der Abpraller in Obernburger Hand und mit schnellem Pass an den Kreis  – wurde dort erfolgreich geblockt, aber von den Schiedsrichtern mit einem erneuten 7 m bestaft. Dieser landete zum Endstand von 36:36 im Netz.

 

 

Für den TVG spielten:

Lukas Deiseroth (TW), Max Dietrich (TW), Jonas Dullart (2), Lasse Georgi (11/4), Hendrik Hanke,  Jan Nastaly (9), Moritz Neumann (4), Jona Röll (4), Ole Sust (1), Tom Wörner (2), Emil Zündel (3)