Spielbericht – A-Jugend Bundesliga gegen Bremen

7.03.2020 • A-Jugend, Allgemein, News
Download PDF

Mehr als verdienter Punktgewinn in Bremen. Wenn man Oliver Hubbert vor dem Spiel einen Punktgewinn prophezeit hätte, hätte er wohl nur müde gelächelt. Nach dem Spiel musste er sich trotz des Punktgewinns erst einmal beruhigen…

Die Vorzeichen des Spiels standen auf schwierig bis unlösbar, denn die männliche A-Jugend musste auf vier Stammspieler verzichten, drei davon mit Einstätzen bei den Männern und ein kurzfristig erkrankter Tom Möller. Außerdem fehlte mit Marco Mocken unser Co-Trainer und die medizinische Abteilung um Claudine Leuchter. Umso höher ist die starke Leistung der Mannschaft, insbesondere der eingesprungenen A2 Spieler Janne Sust, Tommy Antonowicz und Nils Altscher sowie der Einsatz des angeschlagenen Moritz Meyer zu bewerten. Nach sechsstündiger Anreise begann der TVG das Spiel hochmotiviert in der Abwehr und konzentriert im Angriff. Folgerichtig übernahm der TVG Nachwuchs das Kommando und ging bis zur 12. Minute mit 8:5 in Führung. Auch die Auszeit von Bremens Coach brachte unsere Jungs nicht aus dem Konzept, so dass der Vorsprung bis zur Halbzeit routiniert gehalten wurde. Nach der Pause behielten die Spieler kühlen Kopf und verteidigten den 2 Tore Vorsprung bis zur 40. Spielmute, als Bremen erstmals seit der Anfangsphase auf 21:21 ausgleichen konnte. Nun übernahmen Jonah Wolff und Moritz Schmeel die Verantwortung und brachten den TVG wieder in Front. Dieser Vorsprung hielt bis zur 53. Spielminute und hätte auch bis zum Spielende Bestand haben können, wären dann nicht einige Unkonzentriertheiten aufgetreten. Statt weiter die Überlegenheit im 1 gegen 1 Spiel zu nutzen, versuchten sich unsere Jungs nun mit komplizierten Anspielen an den Kreis, woraus vier Ballverluste resultierten, die Bremen zur ersten Führung zum 30:29 in der 59. Spielminute nutze. Die letzten 60 Sekunden waren extrem spannend, wieder übernahmen Moritz und Jonah die Verantwortung und retteten quasi mit dem Schlusspfiff das Unentschieden.

Fazit: über das gesamte Spiel hinweggesehen, war es ein Punktverlust, wenn man sich nur die letzten Minuten des Spiels anschaut, ein Punktgewinn für den TVG. Insgesamt kann die Mannschaft stolz sein, wurde das Hinspiel noch mit „kompletter Kapelle“ zu Hause verloren. Am kommenden Sonntag geht es zum Derby nach Dutenhofen, wir dürfen gespannt sein, welche Mannschaft dort aufläuft.

HC Bremen: Jasper Platzinski (TW), Marten Kuhlmann (TW), Lukas Dibowski (3), Felix Laube, Cedric Scharnke (2), Marko Berdar, Rune Becker (5), Thies Hermann (6), Bjarne Budelmann (10/7), John Westermeier, Sören Fuhrmann, Etienne Steffens (1), Fynn Schluroff, Ragnar Diering (4)
Trainer: Ralf Fricke, Tim Schulenberg

TV  Gelnhausen: Loris Tittel (TW), Lukas Schneider (TW), Janne Sust (2), Tim Anhäuser (4), Nils Altscher (1), Tommy Antonowicz, Jonah Wolff (14/5), Moritz Meyer, Jannik Geisler (1), Silas Altwein (2), Justin Dehmer, Moritz Schmeel (7)

Trainer: Oliver Hubbert