4. Sieg im 4. Spiel – A-Jugend des TVG gewinnt in Wallau

9.10.2017 • A-Jugend
Download PDF

Am Sonntag musste die mA-Jugend zum Auswärtsspiel bei der HSG Wallau/Massenheim antreten.

Die Mannschaft um Peter Jambor und Philip Deinet taten sich in der ersten Halbzeit schwer mit dem Gegner und benötigten lange Zeit, um ins Spiel zu finden. So fiel erst in der 4. Minute das erste Tor des Spiels für den TVG durch einen 7-m-Wurf, den Philipp Schenk sicher verwandeln konnte. Die folgenden Minuten waren an Spannung kaum zu überbieten und beim Spielstand von 6:6 nahmen die Trainer des TVG in der 19. Minute ein Team-Timeout.  Direkt nach Ablauf der Auszeit ging die HSG Wallau/Massenheim mit 7:6 in Führung. Jetzt überschlugen sich die Ereignisse in schneller Reihenfolge. In der 21. Minute verwarf Philipp Schenk einen 7m, nur um gleich im Anschluss ein Ausgleichstor zum 7:7 zu werfen. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Spiel aggressiver. Dies steigerte sich in der 27. Minute: Ein Spieler der HSG erhielt nach einem Foul eine Zeitstrafe, in Folge auch einer der Trainer, der nach einer Verwarnung gleich noch eine Zeitstrafe sowie eine Team-Strafe hinnehmen musste. Die Spielweise des Gegners war jedoch bekannt und so konnten sich Mannschaft und Trainer des TVG im Training bereits darauf einstellen. Mit einer guten 2:2:2-Abwehr hielten sie den Gegner trotz der recht aggressiven Spielweise in Schach. Zur Halbzeit stand es 8:10 für den TVG.

Die 2. Halbzeit begann wie die erste. Auf beiden Seiten fielen die Tore im Wechsel. Keine Mannschaft wollte sich zu geschlagen geben. In der 42. Minute konnte die HSG erneut einen Ausgleich zum 13:13 erreichen. Ab diesem Zeitpunkt war es dann vorbei mit den Erfolgen für die HSG. Dank der heute starken 2:2:2-Abwehr und der tollen Leistung des Torwartes David Schrimpf, der mit seinen sehenswerten Aktionen den Spielern des TVG den Rücken freihielt, zog der TVG zogen zwischenzeitlich mit 6 Toren Abstand davon. Das letzte Tor des Spiels erzielt die HSG Wallau/Massenheim, das die Niederlage des Gastgebers allerdings nicht mehr verhindern konnte. Die beiden Kontrahenten trennten sich nach 60 Spielminuten mit 18:23.

Nach dem Spiel lobten die Trainer des TVG besonders die 2:2:2-Abwehr ihrer Mannschaft, die die bisher beste Abwehrleistung in der Saison – einschließlich der Trainingseinheiten – gewesen sei. Ebenso wurden die beiden Torwarte David Schrimpf, der mit seinen Aktionen die Mannschaft gerade in brenzlichen Situationen im Spiel gehalten hat, verbal unterstützt und gepushed wurde er dabei vom 2. mitgereisten Torwart Alexander Bechert.

Trainer/Betreuer: Peter Jambor, Philip Deinet, Tanja Wörner, Meike Georgi

Spieler: David Schrimpf/Alexander Bechert (TW), Magnus Georgi (1), Felix Reinhard (2), Philip Schenk, (4/2), Julius Klein (2), Benjamin Wörner (5), Jonathan Malolepszy (2), Louis Wagner (3), Sascha Haack (2), Felix Müller (1), Ole Maiwald (1), Adrian Borth, Jan Wypchol.