Spielbericht – A-Jugend Bundesliga gegen Gummersbach

2.10.2018 • A-Jugend, News
Download PDF

Sensationeller Sieg der mA-Jugend – Souveräner Auftritt beim Heimspiel gegen VFL Gummersbach

Beim gestrigen Heimspiel der mA-Jugend des TVG in der Bundesliga Mitte begeisterten die Spieler
die anwesenden Zuschauer mit einem souveränen Sieg. Das hätte vor Spielbeginn allerdings niemand gedacht, war doch der VFL Gummersbach der klare Favorit dieser Partie. In der 3. Minute fiel das erste Tor für den TVG nach einem langen Pass des Torhüters David Schrimpf auf Cedric Marquardt, der den Ball im gegnerischen Tor unterbrachte. Weiter ging es mit Toren fast im Sekundentakt. In der 5. Minute stand es 4:3 für den TVG. Jetzt zeigten die Spieler, was sie in den vergangenen Wochen gelernt und trainiert hatten. In der 12. Minute hält David Schrimpf nach einem Foul an Louis Wagner einen 7m, in der folgenden Minute erzielte Ole Maiwald mit einem Dreher das nächste Tor. Allerdings passierten auch Fehler, die nicht hätten sein müssen. So erzielte der VFL Gummersbach das 7:6 nach einem Fehlpass. Die Tore fielen in dieser Phase nicht mehr ganz so häufig. Zusätzlich musste der TVG in der 17. Minute noch eine rote Karte verkraften. Den folgenden 7m verwandelte der VFLzum 8:7. So ging es munter und spannend weiter. Der Gegner gab sich in keinster Weise geschlagen. Schöne Aktionen gab es immer wieder: Ein „Heber“ durch Ole Maiwald, ein Treffer ins leere Tor der Gegner durch Cedric Marquardt usw. In der 25. Minute wechselte der TVG den Torwart aus. Jetzt stand Loris Tittel, der kurzfristig nachnominiert wurde, im Tor. In seinem ersten Bundesligaspiel enttäuschte er weder die Mannschaft noch die Trainer. So hält er kurz vor der Halbzeitpause einen Torwurf der Gegner. Der direkte Gegenstoß des VFL Gummersbach landet am Pfosten. Wiederum im direkten Gegenstoß erzielte Ole Maiwald den Pausenstand zum 15:12.

Anfangs der 2. Halbzeit dominierten allzu leichte Ballverluste des TVG das Spielgeschehen. Leichtfertig weggeworfene Bälle und vorhersehbare Aktionen helfen dem VLF in der 33. Minute, auf 16:15 zu verkürzen. Nach einer Abwehr durch den Kreis und dem folgenden 7m schwächt sich der Gegner aus dem Bergischen selbst. Allerdings kann der TVG diesen Vorteil nicht nutzen. Der 7m-Wurf landet neben dem Tor. Das Spiel ist an Spannung kaum noch zu überbieten. In der 34. Minute kann der VFL zum 16:16 ausgleichen. So geht es munter weiter. In der 44. Minute kommt der VFL Gummersbach nochmals auf ein Tor heran. Es steht nun 20:19. Jetzt drehten die TVG´ler nochmals auf, zeigten Teamgeist und tolle Aktionen. So trifft Torwart David Schrimpf in der 47. Minute das leere Tor der Gegner zum 22:19. Direkt nach Wiederanwurf fällt das 22:20. In der 49. Minute erobern die TVG´ler erneut den Ball. Cedric Marquardt und Magnus Georgi passten sich den Ball unangefochten zu und erzielen so das 25:20. Doch der vermeidliche Favorit aus dem Bergischen gibt sich noch immer nicht geschlagen. Sie können nochmals auf zwei Tore verkürzen (27:25). Die vielen Aktionen beider Mannschaften spürten auch die beiden Wischer Tom Wörner und Lasse Georgi: ständig mussten sie zum Wischen aufs Feld. Mit einem tollen Kempa-Trick erhöht Cedric Marquardt auf 30:27. Der Ball ist in dieser Schlussphasemehr als heiß umkämpft. Beide Mannschaften beendeten das Spiel mit nur 5 Feldspielern. Eine Minute vor Schluss nahm der Trainer des VFL noch ein Team-Timeout, um seine Mannschaft zu beruhigen. Merkten doch alle Anwesenden, dass das Spiel an Härte zunahm. Der TVG ließ sich aber denSieg nicht mehr nehmen. Die Zuschauer standen auf den Rängen und jubelten, was das Zeug hielt. Die Mannschaft des TVG verließ mit 32:29 als Sieger den Platz.

„Letzte Woche waren wir Trainer schon mega stolz, was diese Mannschaft leisten kann, wenn sie Teamgeist beweist. Jetzt wiederholt sich das Ganze noch einmal. Die Jungs haben handballerisch einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. So hat Tim Anhäuser am Kreis u. a. seine Aufgabe gut gelöst“, so Trainer Philip Deinet nach dem Spiel. „Wenn die Mannschaft als Team auftritt, klappt im Spiel einiges und dann können sie auch gegen starte Gegner wie den VFL Gummersbach gewinnen.“

Trainer/Betreuer: Philip Deinet, Tanja Wörner, Meike Georgi

Für den TVG spielten: David Schrimpf (1)/Loris Tittel – beide im Tor, Cedric Marquardt (8), Magnus Georgi (4), Felix Reinhardt, Torben Fehl, Fynn Hilb (5), Benjamin Wörner (3), Tim Anhäuser, Louis Wagner (3), Moritz Schmeel, Moritz Meyer (1), Ole Maiwald (7)