Spielbericht – A-Jugend Bundesliga gegen Erlangen

31.10.2018 • A-Jugend, News
Download PDF

 – mA-Jugend des TVG holt weiter auf – Sieg gegen HC Erlangen –

Die mA-Jugend des TVG um Trainer Philip Deinet holt im 7. Saisonspiel erneut 2 Punkte und
klettert damit auf Tabellenplatz 4 in der Bundesliga Mitte. 40 Sekunden nach Anpfiff der Partie ging der TVG mit 1:0 in Führung, in der 3. Minute fiel dann der Ausgleich zum 1:1. Spannend ging es weiter bis zur 20. Minute. Hier konnte die Mannschaft aus Bayern nach einem Foul und der damit verbundenen Zeitstrafe für den TVG mit einem 7-m-Treffer erneut zum
8:8 ausgleichen. Ebenfalls in der 20. Minute holte sich der TVG die Führung zurück. In der 22. Minute nahm Trainer Philip Deinet das erste Team-Time-Out. Drohte doch das Spiel zu kippen. Nach der kurzen Auszeit konnten die Jungs des TV Gelnhausen ihre Chancen nutzen und die Führung bis zur Halbzeitpause auf 4 Tore Vorsprung zum 16:12 ausbauen.

Auch in der 2. Halbzeit gaben sich die Gäste vom HC Erlangen nicht geschlagen. Sie kämpften um jeden Ball und wollten unbedingt die 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Aber auch die Mannschaft des TVG wollte diese Punkte und spielte konzentriert und effektiv. Zwischenzeitlich kam der HC Erlangen nochmals bedrohlich heran und konnte in der 42. Minute die Tordifferenz auf 19:18 verkürzen. Doch in der gleichen Minute erzielte der TVG durch einen schnellen Anwurf bereits das 20:18. Jetzt folgten Tore im Sekundentakt. In der 49. Minute fielen gleich 3 Tore: zwei davon für den TVG, eins für den HC Erlangen. Es stand 24:22. Die Nervosität beim Gegner machte sich bemerkbar. Innerhalb von 3 Minuten nahm der Trainer des HC Erlangen zweimal ein Team-Time-Out. Aber es nutzt seiner Mannschaft nicht mehr. Es blieb trotzdem weiter spannend. Beim Spielstand von 27:25 nahm dann Trainer Philip Deinet vom TVG das letzte Team-Time-Out dieser Partie. Mit Erfolg. Direkt nach Wiederanpfiff konnte seine Mannschaft einen 7m sicher zum 28:25 verwandeln. Der letzte Treffer dieses Spiel gelang dem HC Erlangen, so dass es am Ende 28:26 stand. Wie hart die Punkte umkämpft waren, zeigt sich auch an der Anzahl der Zeitstrafen und 7m. Der TVG bekam insgesamt 7m zugesprochen, die alle sicher verwandelt werden konnten, musste jedoch pro Halbzeit je eine Zeitstrafe kompensieren. Im Gegensatz dazu bekam der HC Erlangen drei 7m, musste aber insgesamt viermal in Unterzahl spielen, davon 3x in der 2. Halbzeit.

Durch den knappen Sieg klettert der TVG auf Tabellenplatz 4 mit 10:4 Punkten und einer Tordifferenz von 14 (207:193), der HC Erlangen steht nach diesem Spiel auf Tabellenplatz 10 mit 3:9 Punkten und einer negativen Tordifferenz von -10 (142:152)

Trainer/Betreuer: Philip Deinet, Tanja Wörner, Meike Georgi, Fynn Hilb

Für den TVG spielten: Loris Tittel/David Schrimpf (TW), Cedric Marquardt (9), Magnus Georgi
(3), Felix Reinhardt (3), Benjamin Wörner (2), Tim Anhäuser (1), Moritz Meyer, Louis Wagner
(1), Sascha Haack (3), Ole Maiwald (5), Jonah Wolff, Torben Fehl.