Spielbericht – A-Jugend Bundesliga gegen Dutenhofen/Münchholzhausen

5.12.2018 • A-Jugend, News
Download PDF

 – Hessenderby gegen HSG Dutenhofen/Münchholzhausen – mA-Jugend verliert unglücklich –

Am Samstag spielte die mA-Jugend des TVG gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen. In der ersten Halbzeit ging es spannend zur Sache. Über weite Phasen des Spiels fanden die Jungs um Trainer Philip Deinet immer wieder eine Lösung zur Spielweise der Mittelhessen und konnten den Gegner so in Schach halten. Der ersten Ausgleich zum 4:4 erzielten die Gäste aus Mittelhessen. Nach vier Paraden von Torwart David Schrimpf, der damit in dieser Phase des Spiels Schlimmeres verhinderte, konnte die HSG bis zur 12. Minute einen Vorsprung von drei Toren zum 5:8 herausholen. Dies veranlasste Trainer Philip Deinet, in dieser frühen Phase der Partie das erste Team-Timeout zu nehmen. Leider brachte das nicht den gewünschten Erfolg, denn die Mittelhessen nahmen ihren Torwart aus dem Spiel und
starteten so mit 7 Feldspielern einen erfolgreichen Angriff. Nun stand es 5:9 (15. Minute). Mit einen insgesamt „0:8-Lauf“ trumpfte die HSG auf. Der Mut der TVG´ler schien gebrochen zu sein. Bei Spielstand von 6:12 nahm Philip Deinet in der 20. Minute das zweite Team-Timeout dieses Spiels. Diesmal zeigte die Auszeit den gewünschten Erfolg: die Jungs kämpften weiter und zeigten noch über weite Phasen des Spiels, das diese Niederlage nicht hätte sein müssen. Am Ende der ersten Halbzeit
stand es 12:14 für die Gäste.

Nach der Pause begann die Mannschaft des TVG ganz gut. Der TVG hatte Anwurf und nutzte die Chance des Ballbesitzes aus. Es stand 13:14. In der 40. Minute erkämpften sich die Gelnhäuser Jungs sogar eine knappe Führung zum 17:16 nach einem 7m-Tor und in der 49. Minute gab es einen langen Pass auf Cedric Marquardt, der nach dem letzten Angriff der HSG´ler nicht wieder mit zurück gelaufen war, und
„versenkte“ den Ball im gegnerischen Tor. In dieser Phase des Spiels gelang den Jungs des TVG nicht mehr allzu viel. Abpraller wurden nicht gefangen, es gab überhastete Abschlüsse vor dem gegnerischen Tor und die Positionsangriffe wirkten etwas behäbig. Am Ende der Partie stand es 25:30 für die HSG.

Trotz der Niederlage ist Trainer Philip Deinet nicht unzufrieden, gegen Dutenhofen/Münchholzhausen verloren zu haben. „Die Mannschaft ist derzeit etwas „verkopft“, die notwendigen Emotionen und Synergien fehlen“, so der Trainer nach dem Spiel.

Trainer/Betreuer: Philip Deinet, Matthias Georgi, Meike Georgi

Für den TVG spielten: David Schrimpf/Alex Bechert (TW),Cedric Marquardt (9), Magnus Georgi (1), Felix Reinhardt (1), Fynn Hilb (3), Benjamin Wörner (4), Moritz Meyer, Louis Wagner, Sascha Haack (1), Moritz Schmeel (2), Felix Müller, Ole Maiwald (2), Tim Anhäuser (2)