männl. B-Jugend – Oberliga – TVG ist dabei

14.06.2018 • B-Jugend, News
Download PDF

Am vergangenen Sonntag fand das letzte Quali Turnier zur Oberliga in Hüttenberg statt. In einer 4er Gruppe traf der TVG auf die Mannschaften Fuldatal/Wolfsanger, TuS Holzheim und den TV Hüttenberg. Bei diesem Turnier musste man einer der ersten beiden Plätze belegen um den Einzug in die Oberliga zu erreichen.

Spiel 1 der Quali: Holzheim-Hüttenberg 14-17

Im ersten eigenen Spiel musste man gegen das Team aus Fuldatal ran. Die Mannschaft um Trainer Jonas Schrimpf fand nur schleppend ins Spiel. Zwar konnte man sich relativ früh eine 4-2 Führung erspielen, aber die Abwehr war ungewohnt nachlässig und der Angriff nutze die guten Chancen nicht. Fuldatal kam Tor um Tor ran und konnte sich bis zur Halbzeit ein 7-4 Führung erspielen.
In Halbzeit 2 änderte sich das Bild. Gelnhausen stand sicherer in der Abwehr, unterbrach nun des öfteren die Angriffe der Gäste. Selbst konnte die Mannschaft nun über Tempo und dynamisches Angriffsspiel Tor um Tor erzielen. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und konnte über jede Position die Angriffe abschließen. Am Ende stand ein 16-14 auf der Anzeigentafel. Die ersten Punkte waren eingefahren.

Spiel 3 der Quali: Hüttenberg-Fuldatal 16-9

Im 2ten Spiel hieß der Gegner Holzheim. Auch in diesem Spiel konnte man mit 4-2 in Führung gehen, wobei man auch hier nicht zu überzeugen wusste. Es fehlten die Ideen im Angriff um die  Abwehr der Gegner in Bewegung zu bringen, um sich Torchancen zu erspielen. Auch eine genommene Auszeit brachte nicht den gewünschten Erfolg. Beim Stande von 4-4 musste man den Ausgleich hinnehmen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in diesem Spiel absetzen.

Beim Stande von 6-6 pfiffen die Schiedsrichterinnen zur Halbzeit.
In Halbzeit 2 änderte sich nicht viel. Die Abwehr agierte zu passiv, der Angriff ohne richtigen Zug zum Tor. So ging es mit den Führungen hin und her. Gut eine Minute vor Spielende konnte man mit 15-14 in Führung gehen. 30 Sekunden vor Schluss musste man den Ausgleich hinnehmen. Doch man war im Ballbesitz. Leider spielte man zu überhastet, bekam zwar nochmals einen Freiwurf. Dieser wurde leider „falsch“ ausgeführt und man musste sich mit dem Unentschieden zufrieden geben.

Spiel 4 der Quali: Holzheim-Fuldatal 18-15

Im letzten Spiel der Gelnhäusener Jungs ging es nun um den Einzug in die Oberliga. Holzheim wies einen Punktestand von 3-3 auf, TVG von 3-1. Mit einem Sieg bzw. einem Unentschieden hätte man das Ziel Oberliga erreicht. Hatte man eine Qualirunde zuvor das Team aus Hüttenberg noch geschlagen, wurde es der Truppe um Jonas Schrimpf nicht einfach gemacht. Hüttenberg lag immer 1 bis 2 Tore in Front. Halbzeit Hüttenberg-TVG 11-9. Hüttenberg konnte in Halbzeit 2 gleich einen 3-Tore Vorsprung erspielen. Doch TVG gab nicht auf und konnte auf 12-12 ausgleichen. Leider konnte man diesen Schwung nicht mitnehmen und Hüttenberg konnte Tor um Tor davonziehen. Beim Stand von 19-14 nahm TVG eine Auszeit. Die Oberliga in weiter ferne. 21-17 Führung für Hüttenberg – 4 Tore vor – noch 50 Sekunden. Es fehlten 2 Tore um durch die mehr geworfenen Tore bei gleicher Tordifferenz gegenüber Holzheim noch in die Oberliga einzuziehen. 40 Sekunden vor Schluss war es nur noch ein Tor doch Hüttenberg im Angriff. 10 Sekunden vor Ende konnte Torwart Max einen Ball abwehren, reagierte schnell und konnte den langen Pass auf den gestarteten Tommy spielen.

Stille auf Seiten Gelnhausen und Holzheim. Tommy verwandelte sicher diesen Tempogegenstoß zum Endstand von 19-21 – TVG war in der Oberliga und der Jubel kannte bei Spielern, Trainern und Eltern keine Grenzen. Durch mehr geworfene Tore hatte man das Ziel Oberliga erreicht !!!

Es spielten: Loris Tittel (TW), Max Dietrich (TW), Silas Altwein, Louis Böhm, Janne Sust, Jannik Geisler, Hendrik Hanke, Jonas Schlereth, Tommy Antonovicz, Lasse Georgi, Tom Wörner, Jan Nastaly, Finn Krauthan

Trainer/Betreuer: Jonas Schrimpf, Louis Wagner, Petra Hanke.