Spielbericht – C-Jugend Bezirksoberliga gegen Flieden/Neuhof

27.09.2018 • C-Jugend, News
Download PDF

Saisonsieg Nummer 2!

JSG Flieden/Neuhof gegen TV Gelnhausen C2 24:29

Am vergangenen Sonntag machte sich die C2 Jugend um die Trainer Adrian Borth und Peter Basermann auf nach Flieden zum zweiten Saisonspiel. Zunächst war es ein offener Schlagabtausch und das Spiel gestaltete sich ausgeglichen. Die Jungs des TVG kamen nicht so leicht ins Spiel, wie sie es sich vorgenommen hatten. So fehlte im Angriff die Dynamik und die Schnelligkeit, so dass kein Druck auf die Abwehr des Gegners entwickelt werden konnte. Die eigene Abwehr stand gerade auch zu Beginn des Spiel nicht so sicher, so dass der Gegner öfter einfache Tore durch schnelles Überlaufen der Abwehr, erzielte. Bis zum 9:9 war es dementsprechend ein spannendes, ausgeglichenes Spiel. Danach bekam die Abwehr mehr Zugriff auf den Gegner und wurde immer stärker. Der Gegner wurde nun zu Fehlern gezwungen, und die Jungs setzten mehr und mehr ihr eigenes Spiel durch. Leider verletzte sich Christian Schröder relativ früh und konnte im Spielverlauf nicht mehr eingesetzt werden. Doch seine Mitspieler ließen sich davon nicht beeindrucken. Angeführt von einem starken Moritz Hanauske auf der Mitte, der die Bälle entweder sehr gekonnt verteilte, den Kreis gezielt einsetzte oder auch selbst den Abschluss suchte, setzten sich die Jungs immer weiter vom Gegner ab. So ging es mit einem 15:10 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wurden die Vorgaben der Trainer dann weiter umgesetzt, so dass man zeitweilig mit 10 Toren führte. Es wurden auch in diesem Spiel wieder alle Spieler eingesetzt und jeder Einzelne konnte zeigen, was er bisher gelernt hat. Beide Torhüter zeigten über das gesamte Spiel hinweg gute Paraden. Gegen Ende des Spiels hatten die Jungs noch einmal eine kleine Schwächephase, so dass das Spiel letztendlich „nur“ mit 5 Toren Vorsprung gewonnen wurde.

„Es ist durchaus noch Potenzial nach oben und wir werden weiter daran arbeiten, eine konzentrierte Leistung über die gesamte Distanz abrufen zu können,“ resümierte Trainer Adrian Borth nach dem Spiel.

Für den TVG spielten: Timo Nowotny, Noah Pilgrim (beide TW); Christian Schröder (1); Finn Carstensen (3); Simon Schmidt; Max Froschauer (2); Max Witte (3); Moritz Hanauske (7); Flemming Günther (7); Jona Schramm (4); Hannes Schmidt (2); Luca Eisenacher