Spielbericht – C-Jugend Bezirksoberliga gegen Seligenstadt

12.12.2018 • C-Jugend, News
Download PDF

  – Souveräner Sieg der männlichen Jugend C2 in der Bezirksoberliga gegen die TGS Seligenstadt ( 26:40) –

Am letzten Samstagabend starteten die Jungs vom TVG motiviert und stark in die Partie gegen den Tabellenvorletzten. Trotz des ausgeglichenen Spielverlaufs bis zum 4 : 4 merkte man dem heimischen Team großen Kampfgeist und außerordentlichen Einsatzwillen an. Eine aggressive Abwehr bildete die Grundlage für ein schnelles , druckvolles Angriffspiel, bei dem Paul Ludwig als Spielmacher in der Rückraummitte wichtige Impulse setzte. Die Jungs aus Seligenstadt wurden früh gestört. Daher kam es immer wieder zu Fehlpässen, die über schnelle Tempogegenstöße ein ums andere Mal zu Torerfolgen führten. Christian Schröder agierte in dieser Phase sehr sicher und der TVG baute seinen Vorsprung bis zur 18. Spielminute auf 12 : 5 aus, als der gegnerische Trainer sein erstes Timeout nahm. Aber auch nach dieser Unterbrechung baute die C2 aufgrund geschlossener Teamleistung ihren Vorsprung bis zum Pausenstand auf 20 :10 aus. Besonders lobenswert war die Einstellung in der Abwehr. Jeder half seinem Teamkollegen aus. Insbesondere der körperlich starke Kreisläufer der Gegner war schwer zu kontrollieren und verursachte schon gleich zu Beginn drei 7-meter Würfe für Seligenstadt. Aber durch eine geschlossene  Mannschaftsleistung und einen starken Max Witte in der Abwehr konnte dieses „Problem“ gut ausgeschaltet werden.

So manche Fehlentscheidung der beiden  Unparteiischen sorgten für Unmut bei den Zuschauern und dem lautstarken, gegnerischen Trainer. Aber auch diese Unruhe verunsicherte unsere Jungs nicht  und sie spielten weiter mit Druck und Schnelligkeit nach vorn.

Auch nach der Halbzeitpause spielten die Gelnhäuser weiter konzentriert und bauten Ihren Vorsprung auf 16 Tore (!) aus.

Beim Spielstand von 16:30 in der Mitte der 2. Halbzeit im Unterzahlspiel mit nur 4 Feldspielern kippte die Konzentration dann und TVG Trainer Marco Mocken sah sich gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Ab jetzt blieb der Torabstand recht konstant. Es folgte ein ausgeglichenes Spiel auf beiden Seiten, bei dem alle Spieler des TVG zum Einsatz kamen .

„Man of the match“  war zweifelsohne Flemming Günther, der sowohl stark in der Abwehr spielte, den Gegner verunsicherte und sich souverän den Ball erkämpfte, als auch im Angriff schnell und mit Druck agierte, seine Mitspieler gekonnt anspielte und auch selbst häufig zum Torerfolg kam und fast fehlerlos aufspielte.

Auch Noah Pilgrim im Tor konnte mit seiner Leistung sehr zufrieden sein und zeigt tolle Paraden.

Die mitgereisten Fans dankten ihrer Mannschaft mit donnerndem Applaus und Standing Ovation für das tolle Spiel.

Nach den letzten verlorenen Spielen zeigte  die C2 Mannschaft wieder eine tolle Leistung und Freude am Handballspielen.

Für den TVG spielten : Finn Carstensen (2), Luca Eisenacher, Christopher Engelbrecht (1), Flemming Günther (11), Moritz Hanauske (1), Paul Ludwig (9/4),Timo Novotny (TW),  Noah Pilgrim (TW), Hannes Schmidt (1), Jona Schramm, Christian Schröder (8),  Luca Schwedt (1), Max Witte (6)