Spielbericht – weibl. D-Jugend Bezirksliga gegen Bruchköbel

25.10.2018 • News, weib. D-Jugend
Download PDF

 – Heimniederlage der weiblichen D-Jugend in der Bezirksliga – 

 TVG gegen SG Bruchköbel 9 : 25 –

Im ersten Spiel nach den Herbstferien ging es am 21.10.2018 morgens um 11:00 Uhr in der heimischen Halle gegen den großen Ligafavoriten SG Bruchköbel. Mit Spannung wurde erwartet, wie sich die Mädchen von Trainerin Lea Statzner gegen die beste Mannschaft der Liga schlagen werden und sich gegen die erwartete Niederlage wehren.

Die TVG Mädchen gingen mit den Aufgaben ins Spiel, in Abwehr auf Stoppfoul zu spielen, um das bekannt gute Kombinationsspiel von Bruchköbel zu stören und auf schnellen Rückzug zu achten, um Tempogegenstöße zu vermeiden. Im Angriff sollte heute das 1 gegen 1 gesucht und geübt werden.

Bruchköbel ging schnell mit 2:0 in Führung, unsere Mädchen hielten zunächst aber sehr gut dagegen und konnten bis zur 5. Minute auf 2 : 2 ausgleichen. In der Folge setzte sich die spielerische Überlegenheit von Bruchköbel allerdings immer mehr durch, unterstützt durch einige vergebene Großchancen und auch Pech unserer Mädchen im eigenen Angriffsspiel. Beim Stand von 3 : 7 in der 12. Minute nahm daher Trainerin Lea Statzner eine Auszeit.  Aber auch in der Folge verbesserte sich die Angriffseffektivität nicht, verbunden mit dem sehr guten Abwehrverhalten von Bruchköbel, so dass es mit einem 4 : 12 Rückstand in die Halbzeitpause ging.

Nach der Pause vergaben beide Mannschaften zunächst einige Chancen und es fiel in den ersten
5 Minuten jeweils nur ein Tor für beide Seiten. Bis zur 30. Minute zum Spielstand von 7 : 17 hielten unsere Mädchen den Rückstand weitestgehend konstant, bevor auf beiden Seiten das bunte Durchwechseln anfing. Hier zeigte sich Bruchköbel deutlich ausgeglichener besetzt und setzte sich in der Schlussphase über 8 : 20 nach 35 Minuten bis zum Endstand von 9 : 25 dann noch einmal kontinuierlich weiter ab.

In einem zwar körperbetonten aber jederzeit fairen Spiel (Hier auch Dank an Bruchköbel!) haben sich unsere Mädchen gegen einen starken und langjährig eingespielten Gegner sehr gut verkauft. Vor allem die Abwehrarbeit war über weite Strecken sehr gut. Die gestellten Aufgaben bezüglich schneller Rückzug und Stoppfoul wurden sehr gut umgesetzt. Das große Manko ist derzeit das Durchsetzungsvermögen und die Effektivität im Angriff. Hier fehlt sichtlich noch die Erfahrung und auch der Mut und das Selbstvertrauen der meisten Mädchen verstärkt in das 1 gegen 1 zu gehen und den Abschluss zu suchen. Auch die Abschlussstärke selbst ist sicherlich noch verbesserungsfähig, da heute auch viele klare Chancen nicht genutzt wurden, die ansonsten das Endergebnis deutlich freundlicher aussehen gelassen hätten (ohne allerdings am verdienten Sieg von Bruchköbel etwas zu ändern). Trainerin Lea Statzner hat bereits angekündigt, in den folgenden Trainingseinheiten den Schwerpunkt verstärkt auf das Angriffsverhalten setzen zu wollen.

Wie immer wurden auch heute alle anwesenden Spielerinnen des Kaders mit ausreichend Spielzeit eingesetzt. Trotz der klaren Niederlage ist schön zu sehen, wie sich das gesamte Team kontinuierlich weiterentwickelt und Schritt für Schritt verbessert.

Für den TVG spielten: Julie Baumbach, Katharina Born, Joelle Dony, Josefine Engelhard, Leny Feuerstein, Annemarie Frank, Milla Kapaurer, Clara Klein, Julia Lambert, Sarah Pfeifer, Beyzanur Sonkaya, Lilija Uffelmann, Pauline Waskow