Spielbericht – weibl. D-Jugend Bezirksliga gegen Flieden/Neuhof

14.11.2018 • News, weib. D-Jugend
Download PDF

 – Arbeitssieg der weiblichen D-Jugend in der Bezirksliga – JSG Flieden / Neuhof gegen TVG 12 : 25 –

Am Samstag den 10.11.2018, nachmittags um 14:30 Uhr waren unsere Mädchen zu Gast bei der JSG Flieden / Neuhof. Die Mannschaft wurde von Mike Born betreut, da Trainerin Lea Statzner privat verhindert war. Aufgrund einiger Ausfälle war der Kader dieses Mal mit zwei Torhüterinnen und lediglich 8 Feldspielerinnen verhältnismäßig dünn besetzt. Die Mädchen wurden in das Spiel mit den Aufgaben geschickt, in der Abwehr fair und möglichst ohne Foul zu spielen und das Angriffsspiel breit unter Einbeziehung beider Außenpositionen aufzuziehen.

Trotz gezielter Einstellung auf das Spiel sollte es der bislang schwächste und chaotischste Auftritt der TVG Mädchen werden. Die Mannschaft begann einigermaßen konzentriert und führte schnell über 4 : 2 nach 5 Minuten mit 8 : 2 bis zur 8. Minute. Trotz einer Auszeit der Trainerin von Flieden / Neuhof erhöhten die TVG Mädchen den Vorsprung über 12 : 3 nach 13 Minuten bis zum Halbzeitstand von 14 : 4 kontinuierlich weiter, allerdings ohne wirklich zu überzeugen.  Es war kaum Spielkultur zu sehen und auch die generelle Einstellung ließ bei einigen Spielerinnen deutlich zu wünschen übrig. Außerdem ließ man sich von der leicht unstrukturierten und zeitweise chaotischen Spielweise des Gegners anstecken und aus dem Konzept bringen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verzichtete Coach Mike Born zunächst bewusst auf Leistungsträgerin Julie Baumbach, um andere Mitspielerinnen mehr in die Verantwortung zu nehmen. Das Spiel wurde dadurch allerdings noch zerfahrener und uneffektiver, so dass Flieden / Neuhof über 6 : 14 nach 25 Minuten bis zum 8 : 14 nach 28 Minuten verkürzen konnte, während in dieser Zeit der TVG völlig ohne eigenen Torerfolg blieb. Mit der Einwechslung von Julie Baumbach nach 28 Minuten wurde zumindest das Angriffsspiel der TVG Mädchen wieder deutlich effektiver und man konnte über 18 : 9 nach 30 Minuten bis zur 33. Minute auf 21 : 11 wieder davon ziehen. Allerdings war das Abwehrverhalten oftmals weiterhin sehr schläfrig und ließ sehr zu wünschen übrig. In der 33. Minute wurde es dann Trainer Mike Born zu bunt und er nahm eine Auszeit um die Mädchen aufzufordern, die verbliebenen Spielminuten vor allem in der Abwehr noch einmal konzentriert und aggressiver anzugehen. Die Traineransprache nahmen sich die TVG Mädchen offenbar zu Herzen, denn die verbliebene Spielzeit zeigten sie dann endlich doch noch ein verbessertes Abwehrverhalten und eine ansprechendere Spielkultur, so dass sie den Spielstand über 23 : 11 nach 35 Minuten bis zum Endstand von 25 : 12 noch einmal erhöhen konnten und Flieden / Neuhof nur noch einmal traf.

Bezeichnend für den unkonzentrierten Auftritt in diesem Spiel war auch, dass zwei Siebenmeter wegen Schrittfehler der ausführenden TVG Spielerinnen nicht gewertet werden konnten. Aufgrund des weitgehend schwachen Auftritts fühlte sich dieser am Ende doch klare Sieg nach Aussage von Trainer Mike Born eher wie eine gefühlte Niederlage an. Die Trainingswoche muss jetzt genutzt werden, die gezeigten Schwächen und Unkonzentriertheiten wieder abzustellen, da nächstes Wochenende mit dem Tabellenzweiten aus Buchberg ein ganz anderes Kaliber als Gegner auf unsere Mädchen wartet.

Alle anwesenden Spielerinnen des Kaders wurden wie immer mit ausreichend Spielzeit eingesetzt. Hierbei ist hervor zu heben, dass aufgrund des dünnen Kaders mit Leny Feuerstein und Julia Lambert zwei Stützen der Mannschaft komplett durchspielten. Das Angriffsspiel lebte von der Treffersicherheit von Torjägerin Julie Baumbach mit 16 Toren und Spielmacherin Leny Feuerstein mit 6 Toren.

Für den TVG spielten: Julie Baumbach, Joelle Dony, Leny Feuerstein, Annemarie Frank, Sophie Hinsen, Clara Klein, Malwine Klingberg, Julia Lambert, Sarah Pfeifer, Lilija Uffelmann